ACT – Akzeptanz- und Commitment-Therapie

ACT! – ein integrativer Ansatz zur Entwicklung von Menschen und Organisationen

In ACT-Trainings fördern wir Leistungsfähigkeit und Flexibilität.

Die Akzeptanz- und Commitment-Therapie (ACT) ist ein psychologisches Programm, das zunehmend auch im betrieblichen Umfeld zum Einsatz kommt. Dabei handelt es sich um eine Weiterentwicklung der kognitiven Verhaltenstherapie, die sich bei vielen psychischen Erkrankungen als äußerst wirkungsvoll erwiesen hat.

Im Gegensatz zu den meisten anderen psychotherapeutischen Verfahren geht es bei ACT nicht darum, einzelne psychische Störungen wie eine Depression oder eine Angsterkrankung zu beseitigen. Das Ziel der Intervention ist immer, die Handlungsfähigkeit und Flexibilität der Menschen insgesamt zu vergrößern und sie damit in die Lage zu versetzen, auch unter schwierigen Bedingungen in Übereinstimmung mit sich selbst und den eigenen Werten zu handeln. 

Dabei spielt Achtsamkeit im Umgang mit hemmenden Gedanken und unangenehmen Gefühlen eine entscheidende Rolle.

In ACT-Trainings lernen Teilnehmer verschiedene Techniken, um solche inneren Stressoren zu entschärfen und so Kraft freizusetzen für das, was wirklich im Leben zählt. Dadurch entsteht ein Gefühl der Autonomie und Selbstwirksamkeit, das diesen Lernprozess immer weiter verstärkt und vorantreibt. 

Die Wirksamkeit von Act ist belegt. 

Die Psychologen Frank Bond und Paul Flaxman haben bereits im Jahr 2000 untersucht, wie sich ein ACT-basiertes Training auf Stress, psychische Belastung und seelische Widerstandskraft auswirkt. Die Ergebnisse ihrer Studien sind überzeugend. Die Forscher wiesen nach, dass bereits ein ACT-Training im Umfang von lediglich drei mal drei Stunden den wahrgenommenen Stress deutlich reduziert, die seelische Gesundheit insgesamt verbessert, die Leistungsfähigkeit und Flexibilität nachhaltig erhöht und sich letztendlich in geringeren Fehlzeiten niederschlägt.


Resiliente Menschen, resiliente Teams 

Das Grundprinzip von ACT ist ganz einfach: Es geht darum, Klarheit über die eigenen Werte zu schaffen und mit inneren Barrieren achtsam umzugehen. Das Spannende ist, dass diese Formel nicht nur auf Individuen, sondern auch auf Teams und Organisationen angewendet werden kann. Denn genau diese Faktoren sind es, die dafür sorgen, dass Gruppen nach innen homogen sind und nach außen flexibel auf Störungen reagieren, ohne ihre Richtung zu verlieren.


Derzeit wird in einem weltweiten Forschungsprojekt untersucht, wie diese resilienzbildenden Mechanismen genau funktionieren.

In Deutschland ist das insas Institut Vorreiter bei der Anwendung von ACT im betrieblichen Umfeld.

„ACT bietet über die Therapie hinaus eine wissenschaftlich fundierte Methodik für unterschiedliche Maßnahmen wie Resilienztrainings, Einzelcoachings oder
Workshops zur Teamentwicklung.“

Akzeptanz- und Commitment-Therapie (ACT), insas Institut München

ACT-Training fördern Leistungsfähigkeit und Flexibilität, insas Institut München

Michael Waadt,
Geschäftsführer insas Institut für Arbeit und seelische Gesundheit, München 

Das insas Institut bietet seine ACT-Einzelcoachings und Workshops zur Teamentwicklung auch über Videokonferenz an

Eine Person oder auch ein ganzes Team kann sicher mit dem insas Institut kommunizieren. Nahtlos über alle Ihre Betriebssysteme – PC, Mac, Linux, iOS und Android.

Themenflyer zum Download

Adresse

insas Institut für Arbeit und seelische Gesundheit GmbH

Fäustlestraße 8
80339 München 

Kontakt

  mail@insas-institut.de
 +49 (0) 89 452299 - 0

Links

Prävention und Intervention

ACT! – Akzeptanz- und Commitment-Therapie

insas Institut

Feedback

Senden Sie uns eine E-Mail
bei Fragen oder Anregungen oder benutzen Sie das Kontaktformular

Kontaktformular

Impressum

Datenschutz